In der Komödie von Walter G. Pfaus drehte sich alles um die verzwickte Liebesgeschichte von Guido und Sandra Schwarz, gespielt von Michael Steinberger und Ulrike Talmon, die ihre Silberhochzeit in dem Hotel feiern, in dem sie vor 25 Jahren ihre Flitterwochen verbracht haben. Leider sind die beiden nicht mehr so verliebt wie einst, so dass man sich dort neuen Schwung für die angeknackste Ehe erhoffte. Den Schwung brachten allerdings andere in die zweiten Flitterwochen des Ehepaares Schwarz: Guidos junge Geliebte Valerie (Jessica Wirsing) nistete sich kurzerhand für die gleiche Zeit in das Zimmer nebenan ein, das zudem auch noch über eine Verbindungstür mit dem Zimmer des Silberhochzeitspaares verbunden ist. Dadurch kommt Guido schwer in Bedrängnis und möchte unbedingt, dass Valerie abreist. Er organisiert sich dafür die Unterstützung seines besten Freundes Horst (Lothar Erlenmaier). Das Auftauchen von Horst sorgte natürlich ebenfalls für Durcheinander und bei den Zuschauern für weitere Lacher. Denn durch sein Auftauchen stellte sich erst heraus, dass dieser eine heimliche Affäre mit Guidos Ehefrau hat. Zu allem Übel reist Horsts Gattin Ruth (Sonja Fuchs), von Eifersucht und Neugier geplagt, auch noch an und sorgt durch ihre resolute Art alles aufklären zu wollen, für noch mehr Verwirrungen. Die einzige Person, die in diesem Liebeswirrwarr noch den Überblick zu haben scheint, ist das Zimmermädchen Laura (Sandra Erlenmaier). Sie durchschaute bald die heimlichen Beziehungen und nutzt mit ihrem Freund Benno (Wolfgang Böttcher) ihr Wissen schamlos. Gegen Geld spielt sie die Paare geschickt und charmant gegeneinander aus, die dann in aller Freundschaft gemeinsam ihren Urlaub im Hotel verbringen. Zu guter Letzt findet Guidos Geliebte doch noch den Manns fürs Leben und erhält vom Geschäftsführer des Hotels (Philipp Protz) einen Heiratsantrag. Einstudiert wurde die Komödie einmal mehr von Anja Piston-Euler, die an diesem Abend den Akteuren auch als Souffleuse zur Seite stand. Beim Einstudieren unterstützt wurde sie von Nina Dietz.

Schreibe einen Kommentar